Protestkripp in der Weihnachts

Media

Straßentheater zur Weihnachtszeit

In der Weihnachtszeit geht es nicht nur um Geschenke, Weihnachtmarkt und Schnäppchenjagd, deswegen hat sich die Greenpeace-Gruppe Ansbach aufgemacht. In der Ansbacher Altstadt haben wir mit einer Protestkrippe für ein anderes Bewusstsein an Weihnachten geworben. Neben der Aufführung unseres Straßentheaters haben wir selbst gestaltete Geldscheine und keine Flyer verteilt, um auf den Konsum vor und an Weihnachten aufmerksam zu machen.

Alle, die unser Theater verpasst haben, können hier den Text unserer etwas anderen Weihnachtsgeschichte nachlesen:

 

Es begab sich aber zu der Zeit, ...

dass ein Gebot von der Globalen Wirtschaft ausging, dass alle Welt geschätzt würde. Diese Schätzung war nicht der erste Versuch, alles zu Geld zu machen und es den Menschen als Heil und Wohlstand und überhaupt, als besseres Leben zu verkaufen. Und jedermann ging, dass er sich schätzen ließe, ein jeder auf seine Bank, um zu schauen, was er wert sei und wie viel er für seine Kröten noch bekommen könne.

Da machten sich auch viele Menschen aus fremden Herrenländern auf, in das Land des unbegrenzten Konsum und als sie dort waren, kam die Zeit, dass sie ihren ersten Sohn gebären sollte.

Viele Menschen waren gleichzeitig auf den Feldern des stetigen Wachstums, die horteten und hüteten ihre Schätze und versuchten diese vor dem Finanzamt und den Behörden in Sicherheit zu bringen, um möglichst viel von den neusten Konsumgütern zu ergattern und wegzutragen.

 

Und der Bote der Wahrheit trat zu ihnen uns sprach:

„Fürchtet euch nicht und lasst euch kein Denkverbot auferlegen!

Siehe, ich verkünde euch große Freunde, die allen Menschen widerfahren kann.

Denn jedes Kind, das geboren wird und jeder Mensch, soll daran erinnert werden:

Das Leben ist mehr als nur Konsum und das neuste Handymodell, mehr als die Jagd nach den billigsten Produkten! Das Leben selbst ist reich und vielfältig und macht euch reich, glücklich und wertvoll.“

 

Und das sei euch ein Zeichen:

Ihr könnt hier finden ein Kind in Windeln gewickelt und mit dem ganzen Weihnachtsmüll zugedeckt..

Lasst und deswegen das wahre Leben hervorheben und das Leben feiern, das uns wirklich gegeben ist.

 

Auch wenn Sie nicht glauben: Ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest!

Tags