Fleisch killt Wald und Klima

Media

Wie unsere Ernährung zu Klimakrise und Waldzerstörung beiträgt, darüber informierte Greenpeace Ansbach am 19. Oktober am Johann-Sebastian-Bach-Platz. Trotz viel Wind und Regen interessierten sich zahlreiche Ansbacher Bürger für die Möglichkeiten weniger Fleisch zu essen und wie die Stadt Ansbach sich aktiv für eine klimafreundliche und gesunde Verpflegung einsetzen kann und unterschrieben eine Petition für ein Lieferkettengesetz.

Ein Lieferkettengesetz sollte sicherstellen, dass deutsche Unternehmen für zerstörerische Praktiken in ihrer Lieferkette haftbar gemacht werden könnten – das würde auch Produkte aus Waldzerstörung wie Soja oder Palmöl betreffen. Interessierte, die dieses Anliegen unterstützen möchten, können am Infostand eine Unterschriftenliste unterzeichnen.

Mehr Infos dazu unter: https://act.greenpeace.de/waldzerstoerer-haftbar-machen

p { margin-bottom: 0.25cm; direction: ltr; line-height: 115%; text-align: left; }a:link { }